Was ist der Liebster Award?

Der Liebster Award wurde ins Leben gerufen um kleine Blogs mit bis zu 400 Followern etwas bekannter zu machen. Der geneigte Leser hat durch ein Interview die Möglichkeit ein wenig mehr über die Person des nominierten Bloggers zu erfahren.

Wie lauten die Regeln?

  1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke die Adresse dieses Bloggers in deinem Beitrag.
  2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
  3. Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
  4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  5. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster-Award-Beitrag.
  6. Informiere deine nominierten Blogger über diesen Beitrag , z.B. über einen Kommentar.

Das ist für Neulinge im Blogger-Universum wie mich, sozusagen für die Blogger-Teenies, eine nette Idee der Vernetzung.

Gartenkuss wurde von Gartenleidenschaft zum Liebster Award nominiert. An dieser Stelle möchte ich mich dafür mit einem lieben Gruß nach Oberösterreich bedanken.

Die Fragen an mich:

1. Seit wann betreibst du deinen Blog?

Meinen ersten Beitrag habe ich am 19. August 2015 online gestellt. Für mich ein sehr spannender Moment verbunden mit der Frage, ob die Beiträge aus meinem Gartenleben für andere Menschen von Interesse sein werden.

2. Wie hat das Bloggen dein Leben bereichert?

Ich lebe ausgesprochen gerne meinen Alltag und genieße die Normalität des Seins in und mit meiner Familie. Vielleicht für andere Menschen ein langweiliger Lebensansatz. Für mich jedoch die Ausgangsbasis meiner inneren Ausgeglichenheit, meiner Freude am Leben und meiner Kreativität. Die Stunden, in denen ich für meinen Blog schreibe, sind in diesem Zusammenhang etwas ganz Besonderes. Sie definieren die Zeit für mich mit mir.

3. Hast du schon negative Erfahrungen beim Bloggen gemacht?

Nein. Ich denke, dass es zum Handwerk eines Bloggers gehört, sich über rechtliche Grundlagen des Bloggens zu informieren. Nicht zuletzt um Probleme, z.B. mit dem Urheberrecht, zu vermeiden. An dieser Stelle zwei Zitate:

Charlie Chaplin (Sir Charles Spencer Chaplin jr. – 1889 – 1977), brit. Komiker, Schauspieler, Regisseur, Filmproduzent:

„Manche sind nur ehrlich geworden, nachdem sie entdeckt haben, dass auch das sich lohnen kann.“

Theodor Fontane (1819 – 1898), deutscher Journalist, Erzähler und Theaterkritiker:

„Über Plagiate sollte man sich nicht ärgern. Sie sind wahrscheinlich die aufrichtigsten aller Komplimente.“

4. Morgen- oder Abendposter?

Wenn-ich-Zeit-und-Lust-habe-Poster.

5. Als Gartenblogger muss ich natürlich fragen, was deine Lieblingspflanze ist?

Ich habe die Gestaltung und Bepflanzung meines Gartens an der Farbe Weiß orientiert. Mein besonderer Schatz ist ein ca. 3m hoher weißer Hibiskus, der zur Blütezeit den gesamten Garten überstrahlt. Speziell in den Stunden der Dämmerung ein leuchtender Genuss. Ich habe diesem meinem Gartenjuwel den Beitrag „Weißer Hibiskus“ gewidmet. Wenn das nicht wahre Liebe ist!

6. Tomate oder Apfel?

Beides. Meine Künste im Bereich Obst- und Gemüseanbau sind wahrlich noch ausbaufähig. Deshalb lese ich gerne in anderen Gartenblogs und lasse mich inspirieren. Ein Dankeschön an alle Nutzgartenblogger für die vielen praktischen und mutmachenden Tipps!

7. Zwiebel oder Knoblauch?

Knoblauch. Ich esse, rieche und verarbeite gerne Knoblauch, z.B. in Öl oder Brot.

8. Besteht eine Verbindung zwischen deinem Blog und deinem Beruf?

Nein.

9. Wie häufig bist du auf WordPress unterwegs?

Fast täglich. Da ich gerne mit meinem Handy schreibe, lese, fotografiere oder kommentiere, habe ich meinen Blog quasi immer dabei. Das macht mich örtlich frei und unabhängig.

10. Kopf- oder Bauchposter?

Weder noch. Ich recherchiere gerne meine eigenen Themen, weil ich immer Lust habe Neues zu lernen und zu entdecken. Gleichzeitig spricht aber auch mein Herz in meinen Beiträgen. Schließlich geht es um meinen Garten, mein ganz individuelles Projekt im Sisi-Land.

11. Wenn du noch einen Blog beginnen würdest, welches Thema würde er behandeln?

Sicherlich ein Thema, das mit meinen Stubentigern in Zusammenhang steht. Durch die Mitarbeit im Tierschutz hat sich meine Perspektive auf die Welt verändert. Themenbereiche von Ernährung bis Ethik werden in meiner Familie seitdem neu diskutiert. Mal abgesehen von der Tiefenentspanntheit und der täglichen Situationskomik, die das Leben mit Katzen so mit sich bringt.

Küchenhelfer
Küchenhelfer

Eine Auswahl an Blogs für den Liebster Award zu nominieren ist mir schwer gefallen. Nicht jeder Blogger ist zwangsläufig Fan von Awards. Auch sind einige Blogs, die ich gerne nominiert hätte, aktuell bereits an dieser Art der Vernetzung beteiligt. Oder haben bereits zu viele Follower für diese Challenge. Und sowieso und überhaupt: Ich bin auf allen Blogs, denen ich folge, gerne zu Gast und finde sie wunderbar.

Ich nominiere:

3 zauberhafte sowie informative Gartenblogs:

Das Gartenprojekt

                            Glasperlengarten

                                                      Hexengarten

sowie 5 wortakrobatische, interessante, humorvoll-entspannte und leckere Blogs:

Dampfbloque

                 formaticus

                              Zockerbrause

                                                 Vogelsperspektive

                                                          Esst mehr Kuchen

Und hier meine Fragen an die Nominierten:

  1. Wie bist du zum Bloggen gekommen?
  2. Frühling oder Herbst?
  3. Was oder wer inspiriert dich über ein Thema zu schreiben?
  4. Dein schönstes Erlebnis der letzten Woche?
  5. Morgenmensch oder Nachteule?
  6. Was gefällt dir an anderen Blogs – worauf achtest du?
  7. Film/Serie oder Buch?
  8. Wo und wie und mit welchen Mitteln schreibst du für deinen Blog?
  9. Ein- oder mehrere Lieblingswörter?
  10. Wie viel Zeit verwendest du durchschnittlich pro Woche für deinen Blog?
  11. Welchen Herzenswunsch hast du?

Liebe Grüße und viel Spaß wünscht euch gartenkuss.