Der Frühling im Süden Österreichs ist ein Diva.
Er ist launisch und stürmisch, gleichzeitig klassisch schön und stets für eine verwirrende Überraschung gut. So ist der frühe Lenz in meinem jungen Garten für mich eine spannende Zeit, und der morgendliche Rundgang durch den Garten ist eine tägliche Freude mit erstauntem „Aah!“ und „Oooh!“. Doch auch wenn aufgrund der extremen Wetterschwankungen weniges sicher scheint und planbar ist, wird die verblüffte Diva letztendlich durch ein bescheidenes, ausdauernd hübsches Blümchen anhaltend zum Frühling verführt.

Der Frühling kommt, er kommt nicht. Der Frühling ...

Das Gänseblümchen (lat. bellis=hübsch/perennis=ausdauernd, das ganze Jahr hindurch) gehört zu den Korbblütlern (lat. asteraceae) und zählt wohl zu den bekanntesten Blumen Mitteleuropas. Die Kleine Margerite (franz. petite marguerite) nennt ausgesprochen anspruchslos fast jeden Rasen, Wegrand oder Wiese ihr Zuhause, trotzt Wind und Wetter und erblüht unermüdlich von Februar bis November. In meinem jungen Garten ist sie die erste Frühlingsblume, die sich über Nacht still und schüchtern öffnet. Ein weiß-gelbes Labsal für mein wintermüdes Gemüt.

Vielleicht ist es diese leise Lebensfreude, die dem strahlenden Gänseblümchen zu volkstümlichen Namen, wie z.B. Augenblümlein, Himmelsblume, Magdalenenkraut, Marienblümchen, Maßliebchen oder Tausendschön, sowie zu regionaler Symbolik in Religion und Kunst verholfen hat.

Der Frühling kommt, er kommt nicht. Der Frühling ...
Er liebt mich, er liebt mich nicht. (Name des Gänseblümchens auf portugiesisch)

Doch nicht in jedem Garten ist die kleine weiß-blühende Alltäglichkeit erwünscht, und dabei kann das Gänseblümchen nicht nur mit hübschem Geschmack, z.B. als Beilage in der Frühlingssuppe oder als Bestandteil eines Wildkräutersalates, punkten. Die jungen Blätter und Blüten schmecken herb-aromatisch bis leicht bitter und enthalten ätherische Öle, Bitter- und Gerbstoffe, welche den Stoffwechsel und den Appetit anregen. In der volkskundlichen Heilmedizin wird dem Gänseblümchen ebenso stopfende, schleimlösende, harntreibende und gewebefestigende Wirkung zugeschrieben. Wie schade ist es, wenn ein solches Geschenk der Natur dem Anspruch an einen Rasenteppich weichen muss.

Der Frühling kommt, er kommt nicht. Der Frühling ...
Gänseblümchen-Cocktail: 1 reife Banane, 1 Eßl. Flohsamen, 150 ml Eierlikör und 1 Handvoll Gänseblümchenblätter mit Eiswürfeln und Mandelmilch vermixen. Mit Blüten servieren – lecker!

Gestern habe ich eine liebe Freundin in ihrem Garten besucht. Und erst nach einer ganzen Weile haben wir lachend bemerkt, dass wir beim Rundgang durch den Garten beide wie die Störche gestakst sind. Wollte doch keine von uns auf eines der unzähligen Gänseblümchen treten.
Der Frühling kommt, er kommt nicht. Der Frühling ...